Interkommunale Zusammenarbeit

Der GBV wurde für den befristeten Zeitraum vom 01.03.2018 bis zum 31.12.2019 nach einer öffentlichen Ausschreibung der Zuschlag zur Wahrnehmung der Aufgabe des Beteiligungsmanagements für das Amt Krakow am See erteilt.

Zum Amt Krakow am See gehören die Gemeinden Dobbin-Linstow, Hoppenrade, Kuchelmiß, Lalendorf und die Stadt Krakow am See.

Vertragsgegenstand sind hauptsächlich folgende Aufgaben:

Aufbau einer Beteiligungsverwaltung

  • Dokumenten-/Aktenmanagement
  • Sicherstellung der Rechtmäßigkeit der kommunalwirtschaftlichen Betätigung
  • Erstellung des Beteiligungsberichts
  • Entwicklung und Festlegung von Standards und Richtlinien
  • Geschäftsführerangelegenheiten

Implementierung eines Operativen Beteiligungscontrollings

  • Begleitung und Steuerung der Wirtschaftsplanung
  • Rechnungslegung
  • Jahresabschlussprüfung
  • Implementierung eines kennzahlenbasierten Berichtswesens

Einwicklung eines Strategischen Beteiligungscontrollings

  • Entwicklung eines Zielsystems
  • Entwicklung und Einführung eines Corporate Governance Kodex
  • Portfoliosteuerung
  • Unterstützung von Mandatsträgern in den Beteiligungen bei der Aufgabenwahrnehmung

Die Zusammenarbeit zwischen der GBV und dem Amt Krakow am See berücksichtigt ausdrücklich die Zielstellung der Landeshauptstadt Schwerin, ihre bisherigen positiven Erfahrungen in der interkommunalen Zusammenarbeit insbesondere im westlichen Teil des Landes Mecklenburg-Vorpommern auch auf andere Landesteile auszuweiten und mit ihrer Kompetenz anderen Gebietskörperschaften bzw. Gemeinden bei der effizienten Erledigung von Verwaltungsaufgaben zu unterstützen.